Gleiswaage WD 40v und kombinierte Gleis- und Straßenfahrzeugwaage WD 50v, elektromechanisch


Mit unserer WD 40v und der WD 50v wird eine Messgenauigkeit der Klasse III erzielt. Daher sind diese Waagen besonders für Beladungen von Waggons mit Schüttgütern geeignet.

Die überaus robuste Waage kann bis zu einer Gesamtlänge von 27,00 m aus bis zu drei hintereinander angeordneten Modulen ausgeführt werden. Dadurch lassen sich besonders für Zugverbände mit unterschiedlich langen Waggons die erforderlichen Kombinationen zusammenstellen, wodurch das aufwendige Abkuppeln der Waggons entfällt.

Die Breite der Waage beträgt bei der Gleiswaage 1,96 m, bei der kombinierten Waage 3,00 m. Die Spurweite eines Bundesbahngleises beträgt in Deutschland 1.435 mm. Als Schienenvarianten stehen die aufgesetzte Schiene S49 und die eingelassene Schiene Ph37 zur Verfügung. Spurweite und Schienentyp sind für den Einsatz im Ausland veränderbar.

Alle Betonteile der WD40v / WD50v sind bei einer eventuellen Verlegung der Waage wiederverwendbar.


WD 40v - Gleiswaage  WD 50v - komb. Gleis- und
Straßenfahrzeugwaage
 Schienentypen
Vignol-Schiene         Rillen-Schiene

Montageablauf


Vorbereitete Arbeitsschicht

Montage der Fundamentteile

Fertig montierte Fundamentgrube
     
 
Montage der Gleiswaagenbrücken
 
Montage der Gleiswaagenbrücken
 
Fertige Gleiswaage ( 3 teilig )